Regenwahrscheinlichkeit

Regenwahrscheinlichkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Regenwahrscheinlichkeit die Regenwahrscheinlichkeiten
Genitiv der Regenwahrscheinlichkeit der Regenwahrscheinlichkeiten
Dativ der Regenwahrscheinlichkeit den Regenwahrscheinlichkeiten
Akkusativ die Regenwahrscheinlichkeit die Regenwahrscheinlichkeiten

Worttrennung:

Re·gen·wahr·schein·lich·keit, Plural: Re·gen·wahr·schein·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁeːɡn̩vaːɐ̯ˌʃaɪ̯nlɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Regenwahrscheinlichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: die Wahrscheinlichkeit, dass an einem bestimmen Ort in einem bestimmten Vorhersagezeitraum regnet

Sinnverwandte Wörter:

[1] Regenrisiko (fälschlich auch synonym gebraucht)

Oberbegriffe:

[1] Niederschlagswahrscheinlichkeit

Beispiele:

[1] Morgen haben wir eine Regenwahrscheinlichkeit von 80% – wir sollten einen Schirm mitnehmen!
[1] Eine achzigprozentige Regenwahrscheinlichkeit für den morgigen Tag bedeutet, dass es an 80% der Tage regnet, die durch die gleiche Wetterlage charakterisiert sind wie der morgige Tag.
[1] „Eine Berlinerin meinte, dass bei dieser Regenwahrscheinlichkeit dreißig von hundert Wolken schwarz sein müssten.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] hohe/niedrige Regenwahrscheinlichkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Regenwahrscheinlichkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Regenwahrscheinlichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRegenwahrscheinlichkeit

Quellen:

  1. Antonia Rötger: Verwirrende Auskunft. Pressemitteilung, 12. September 2003.