Rechtsgeschäft

Rechtsgeschäft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Rechtsgeschäft

die Rechtsgeschäfte

Genitiv des Rechtsgeschäftes
des Rechtsgeschäfts

der Rechtsgeschäfte

Dativ dem Rechtsgeschäft
dem Rechtsgeschäfte

den Rechtsgeschäften

Akkusativ das Rechtsgeschäft

die Rechtsgeschäfte

Worttrennung:

Rechts·ge·schäft, Plural: Rechts·ge·schäf·te

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛçt͡sɡəˌʃɛft]
Hörbeispiele:   Rechtsgeschäft (Info)
Reime: -ɛft

Bedeutungen:

[1] Rechtswissenschaft: rechtmäßige, aus einer oder mehreren Privat-Willenserklärungen bestehende Rechtshandlung, gerichtet auf Rechtswirkung, die willensgemäß eintritt[1]

Herkunft:

Determinativkompositum der Substantive Recht- und -Geschäft mit dem Fugenelement -s-, eine Lehnübersetzung von lateinisch negotium iuridicum.

Synonyme:

[1] Juristenlatein: negotium iuridicum

Sinnverwandte Wörter:

[1] geschäftsähnliche Handlung, Realakt

Oberbegriffe:

[1] Rechtshandlung

Unterbegriffe:

[1] Kausalgeschäft, Gestaltungsgeschäft, Verfügungsgeschäft, Verpflichtungsgeschäft

Beispiele:

[1] Anders verhält es sich bei einem Rechtsgeschäft, das ein Ehegatte in Vertretung der ehelichen Gemeinschaft für die laufenden Bedürfnisse der Familie abschliesst.
[1] Die Auslobung, mit der wir es hier zu tun haben, ist ein einseitiges Rechtsgeschäft.

Wortbildungen:

rechtsgeschäftlich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rechtsgeschäft
[1] Duden online „Rechtsgeschaeft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rechtsgeschäft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRechtsgeschäft

Quellen:

  1. Heinz Barta: Zivilrecht. Grundriss und Einführung in das Rechtsdenken. Teil I. WUV Universitätsverlag, Wien 2004, S. 277.