Rating (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Rating

die Ratings

Genitiv des Ratings

der Ratings

Dativ dem Rating

den Ratings

Akkusativ das Rating

die Ratings

Worttrennung:

Ra·ting, Plural: Ra·tings

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛɪ̯tɪŋ]
Hörbeispiele:   Rating (Info)

Bedeutungen:

[1] Einschätzung, Bewertung eines Unternehmens durch Externe

Abkürzungen:

[1] Rat.

Herkunft:

[1] von gleichbedeutend englisch rating → en[1]

Synonyme:

[1] Unternehmensbewertung, Unternehmensbeurteilung

Beispiele:

[1] Die Fullpower AG hat ein Rating von A+.
[1] „Mit niedrigerem Rating werden künftige Kredite für die USA teurer - was die Lasten noch drückender machen könnte.“[2]

Wortbildungen:

Ratingagentur

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rating
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rating
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRating

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Rating“
  2. Matthias Koch: Neue Gewichte. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 183, 8.8.2011, Seite 4.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Dating, Racing, Rafting
Anagramme: Granit, Gratin