Rangliste (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Rangliste die Ranglisten
Genitiv der Rangliste der Ranglisten
Dativ der Rangliste den Ranglisten
Akkusativ die Rangliste die Ranglisten

Worttrennung:

Rang·lis·te, Plural: Rang·lis·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʁaŋˌlɪstə]
Hörbeispiele:   Rangliste (Info)

Bedeutungen:

[1] Liste, auf der Objekte, Personen, Institutionen danach angeordnet sind, in welchem Ausmaß sie ein bestimmtes Kriterium erfüllen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Rang und Liste

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bestenliste, Rangfolge, Rangordnung, Tabelle

Oberbegriffe:

[1] Liste

Unterbegriffe:

[1] Bezirksrangliste, Endrangliste, Europarangliste, Geldrangliste, Jahresrangliste, Jugendrangliste, Kreisrangliste, Schlussrangliste, Verbandsrangliste, Vorrangliste, Weltrangliste, Zwischenrangliste

Beispiele:

[1] „Für Korrespondenten wie mich ist das natürlich äußerst praktisch, denn auch deutsche Redaktionen vertrauen diesen Ranglisten blind.“[1]

Wortbildungen:

Ranglistenplatz, Ranglistenpunkt, Ranglistenspiel, Ranglistenspieler, Ranglistenturnier

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Rangliste
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rangliste
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRangliste
[1] The Free Dictionary „Rangliste
[1] Duden online „Rangliste

Quellen:

  1. Annette Birschel: Mordsgouda. Als Deutsche unter Holländern. Ullstein, Berlin 2011, Zitat Seite 49. ISBN 978-3-548-28201-5.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Integrals, Triangels