Radiologe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Radiologe

die Radiologen

Genitiv des Radiologen

der Radiologen

Dativ dem Radiologen

den Radiologen

Akkusativ den Radiologen

die Radiologen

Worttrennung:

Ra·dio·lo·ge, Plural: Ra·dio·lo·gen

Aussprache:

IPA: [ʁadi̯oˈloːɡə]
Hörbeispiele:
Reime: -oːɡə

Bedeutungen:

[1] Medizin: Arzt mit Radiologie als Fachgebiet

Sinnverwandte Wörter:

[1] Röntgenologe

Weibliche Wortformen:

[1] Radiologin

Oberbegriffe:

[1] Arzt

Beispiele:

[1] „Jörg Barkhausen, Radiologe am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck, ist überzeugt, dass die MPI-Technologie Zukunft hat, "auch wenn sie wahrscheinlich erst in etwa zehn Jahren zum Einsatz kommt".“[1]
[1] „Wir ziehen bei den Radiologen aus und in unsere eigene Wohnung ein.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Radiologe“, Seite 876.
[1] Duden online „Radiologe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Radiologe
[1] canoonet „Radiologe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRadiologe
[1] wissen.de – Wörterbuch „Radiologe
[1] The Free Dictionary „Radiologe
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Radiologe

Quellen:

  1. http://www.zeit.de/online/2009/31/herz-bildgebung
  2. Petra Hartlieb: Meine wundervolle Buchhandlung. DuMont Buchverlag, Köln 2014, ISBN 978-3-8321-9743-8, Seite 53.