Rückflug (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Rückflug

die Rückflüge

Genitiv des Rückfluges
des Rückflugs

der Rückflüge

Dativ dem Rückflug
dem Rückfluge

den Rückflügen

Akkusativ den Rückflug

die Rückflüge

Worttrennung:

Rück·flug, Plural: Rück·flü·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʁʏkˌfluːk]
Hörbeispiele:   Rückflug (Info)

Bedeutungen:

[1] Flug, der zurück zu dem Ort führt, von dem aus jemand gestartet ist

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem gebundenen Lexem rück- (gekürzt aus zurück) und Flug

Sinnverwandte Wörter:

[1] Heimflug

Gegenwörter:

[1] Hinflug

Oberbegriffe:

[1] Flug

Beispiele:

[1] „Die Telekom Austria hat laut Medienbericht im Jahr 2004 dem damaligen Finanzminister Karl Heinz Grasser sowie Walter Meischberger einen Privatjet für den Rückflug vom Golfen in Spanien bezahlt.“[1]
[1] „Dessen ungeachtet erklärte Erdogan auf dem Rückflug von Afghanistan, niemand könne von der Türkei erwarten, Waffenlieferungen an die PYD zuzustimmen.“[2]
[1] „Janosch ließ seinen vermeintlichen Rückflug verfallen - und von da an streifte er nur über die Berge, in Erwartung seines baldigen Endes.“[3]
[1] „Noch vor ein paar Jahren hielt ich auf dem Rückflug von Paris vorsichtig eine kleine lindgrüne Schachtel von Ladurée, dem Tempel der Macarons in der französischen Hauptstadt, auf den Knien.“[4]

Wortbildungen:

Rückflugticket

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Rückflug“, Seite 915.
[1] Duden online „Rückflug
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Rückflug
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRückflug
[*] The Free Dictionary „Rückflug
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Rückflug

Quellen:

  1. http://www.kleinezeitung.at/k/politik/4183014/Medienbericht_Telekom-zahlte-GolfRuckflug-an-Meischberger-und-Grasser
  2. http://orf.at/stories/2250246/2250247/
  3. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 193. Polnisches Original 2015.
  4. Pascale Hugues: Deutschland à la française. Rowohlt, Reinbek 2017, ISBN 978-3-498-03032-2, Seite 138. Französisches Original 2017.