Räter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Räter

die Räter

Genitiv des Räters

der Räter

Dativ dem Räter

den Rätern

Akkusativ den Räter

die Räter

Alternative Schreibweisen:

Rhäter

Worttrennung:

Rä·ter, Plural: Rä·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʁɛːtɐ]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːtɐ

Bedeutungen:

[1] Einwohner der altrömischen Provinz Rätien

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen vom Eigennamen Raeti → la, der mit der Eroberung deren Stammesgebiete unter Augustus erstmals erwähnt wurde[1]

Synonyme:

[1] Rätier

Weibliche Wortformen:

[1] Räterin

Oberbegriffe:

[1] Europäer

Beispiele:

[1] Die Räter waren ein Volk oder eine Gruppe von Völkern der Antike im Bereich der mittleren Alpen, nach älteren Vorstellungen ungefähr zwischen dem Lago Maggiore, Como, Verona, dem Unterinntal und dem Bodensee.[2]
[1] Auf diese Räter treffen 15 v. Chr. die römischen Eroberer, an der Spitze die Stiefsohne des Kaisers Augustus, Drusus und Tiberius.[3]
[1] Denn zumindest ein kleiner Bergstamm aus dem Volk der Räter leistete den Eindringlingen tapfer Widerstand.[4]
[1] Es ist allerdings nicht viel, was uns die antiken Geschichtsquellen über diese Räter zu berichten wissen.[5]
[1] Livius hat die Räter als kriegerisches und räuberisches Volk dargestellt, das immer wieder in Oberitalien einfiel.[5]

Wortbildungen:

Räterin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Räter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Räter
[1] canoonet „Räter
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Räter
[1] Duden online „Räter

Quellen:

  1. Adolf Collenberg: Rätien. Historisches Lexikon der Schweiz, 16. Dezember 2011, abgerufen am 14. Oktober 2016.
  2. Die Archäologie der Räter (Online-Video-Vorlesung). Naturfreunde Österreich, abgerufen am 14. Oktober 2016.
  3. Ötzi, Räter, Römer. www.suedtirol.info, 2016, abgerufen am 14. Oktober 2016.
  4. Schauplätze der Geschichte. In: sueddeutsche.de. 23. Februar 2016, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 14. Oktober 2016).
  5. 5,0 5,1 Paul Werner, Ludwig Thoma: Samnaungruppe. ein Führer für Täler, Hütten und Berge. Bergverlag Rother, 1982, ISBN 9783763312412, Seite 30 (zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Räder, Rater, Retter
Anagramme: errät