Promotionsausschuss (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Promotionsausschuss

die Promotionsausschüsse

Genitiv des Promotionsausschusses

der Promotionsausschüsse

Dativ dem Promotionsausschuss
dem Promotionsausschusse

den Promotionsausschüssen

Akkusativ den Promotionsausschuss

die Promotionsausschüsse

Nebenformen:

Promotionsausschuß

Worttrennung:

Pro·mo·ti·ons·aus·schuss, Plural: Pro·mo·ti·ons·aus·schüs·se

Aussprache:

IPA: [pʁomoˈt͡si̯oːnsʔaʊ̯sˌʃʊs]
Hörbeispiele:   Promotionsausschuss (Info)

Bedeutungen:

[1] universitäres Gremium, das über die Annahme und Bewertung einer Dissertation entscheidet

Herkunft:

Determinativkompositum aus Promotion und Ausschuss mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Ausschuss

Beispiele:

[1] „Einige Monate später kamen auch Promotionsausschuss und Fakultätsrat von Schavans ehemaliger Universität zu dem Ergebnis, dass an zahlreichen Stellen plagiiert worden sei.“[1]
[1] „Für die Form der Dissertation erlassen die Promotionsausschüsse in der Regel Richtlinien, um den Rahmen für ein ordentliches und einheitliches Erscheinungsbild festzulegen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPromotionsausschuss

Quellen:

  1. Lena Greiner/Jörg Diehl: Plagiatsaffäre vor Gericht: Schavan scheitert im Kampf um Doktortitel. In: Spiegel Online. 20. März 2014, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 20. März 2014).
  2. Wikipedia-Artikel „Dissertation“ (Stabilversion)