Poop (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Poop die Poops
Genitiv der Poop der Poops
Dativ der Poop den Poops
Akkusativ die Poop die Poops

Worttrennung:

Poop, Plural: Poops

Aussprache:

IPA: [puːp]
Hörbeispiele:   Poop (Info)
Reime: -uːp

Bedeutungen:

[1] Seemannssprache: oberstes Deck/Hütte am Heck eines Schiffes

Herkunft:

von gleichbedeutend englisch poop → en entlehnt, das auf mittelfranzösisch poupe → fr zurückgeht, welches wiederum von lateinisch puppis → la stammt[1]

Beispiele:

[1] Er begann auf der Poop hin und her zu schreiten, als wollte er die Wellen glätten.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Poop
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Poop
[1] Duden online „Poop
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Poop“ (Wörterbuchnetz), „Poop“ (Zeno.org)
[1] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon (5. Auflage 1911) „Poop
[1] Lueger: Lexikon der gesamten Technik „Poop

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1077.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Pop, Pub
Homophone: Pup
Anagramme: Popo