Plenum (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Plenum die Plenen die Plena
Genitiv des Plenums der Plenen der Plena
Dativ dem Plenum den Plenen den Plena
Akkusativ das Plenum die Plenen die Plena

Worttrennung:

Ple·num , Plural 1: Ple·nen, Plural 2: Ple·na

Aussprache:

IPA: [ˈpleːnʊm]
Hörbeispiele:   Plenum (Info)
Reime: -eːnʊm

Bedeutungen:

[1] Vollversammlung einer Institution/Organisation

Herkunft:

im 19. Jahrhundert von englisch plenum → en entlehnt, das auf lateinisch: plēnum (cōnsilium) „vollzählige Versammlung“ zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Vollversammlung

Oberbegriffe:

[1] Versammlung

Beispiele:

[1] „Ich wollte von ihm wissen, wie das denn sei, wenn man das erste Mal im Plenum eine Rede halten müsse.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Plenum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plenum
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPlenum

Quellen:

  1. Kluge. Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. Bearbeitet von Elmar Seebold. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. de Gruyter, Berlin/ New York 2002, Stichwort: „Plenum“. ISBN 3-11-017472-3.
  2. Christian Salewski: Dankrede zur Verleihung des Alexander-Rhomberg-Preises 2010. In: Der Sprachspiegel 54, S. 109-112. Zitat: S. 112.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Lumpen