Plastiktüte (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Plastiktüte

die Plastiktüten

Genitiv der Plastiktüte

der Plastiktüten

Dativ der Plastiktüte

den Plastiktüten

Akkusativ die Plastiktüte

die Plastiktüten

Worttrennung:

Plas·tik·tü·te, Plural: Plas·tik·tü·ten

Aussprache:

IPA: [ˈplastɪkˌtyːtə]
Hörbeispiele:   Plastiktüte (Info)

Bedeutungen:

[1] dünner Beutel aus Kunststoff

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Plastik und Tüte

Synonyme:

[1] Kunststofftüte, Nylonsackerl, Plastiksackerl

Oberbegriffe:

[1] Tüte

Beispiele:

[1] Plastiktüten sind zwar praktisch, aber auch ein großes Problem für die Umwelt.
[1] „Frau Hings packte den Inhalt einer Plastiktüte wieder aus.“[1]
[1] „Er wartete, bis Mrs Pound ihr Büro verlassen hatte, packte dann seine Sachen in eine Plastiktüte und verließ das Gebäude durch die Seitentür des Verwaltungstrakts.“[2]
[1] „Er reichte mir die Plastiktüte.“[3]
[1] „Er zog seine Jacke zu und legte sich eine Plastiktüte auf den Kopf.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Plastiktüte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Plastiktüte
[1] canoonet „Plastiktüte
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalPlastiktüte
[1] The Free Dictionary „Plastiktüte
[1] Duden online „Plastiktüte

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Aufbruch. Roman. 5. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2010, ISBN 978-3-421-04263-7, Seite 288.
  2. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 98.
  3. Wolfgang Büscher: Ein Frühling in Jerusalem. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2014, ISBN 978-3-87134-784-9, Seite 124.
  4. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 116.