Pappen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Pappen die Pappen
Genitiv der Pappen der Pappen
Dativ der Pappen den Pappen
Akkusativ die Pappen die Pappen

Worttrennung:

Pap·pen, Plural: Pap·pen

Aussprache:

IPA: [ˈpapn̩]
Hörbeispiele:   Pappen (Info)
Reime: -apn̩

Bedeutungen:

[1] bairisch, abwertend: Körperöffnung in der unteren Hälfte des Gesichts, die zur Nahrungsaufnahme und Lauterzeugung fähig ist

Synonyme:

[1] Mund, Papulatur

Beispiele:

[1] „Da heißt es: ‚Mein Verständnis von Demokratie ist: Die Pappen halten und lächeln.‘“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Pappen halten

Wortbildungen:

Pappenschlosser

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] ÖBV im Auftrag des Bundesministeriums für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten (Herausgeber): Österreichisches Wörterbuch. Neubearbeitung auf der Grundlage des amtlichen Regelwerks. Schulausgabe – 38. neubearbeitete Auflage. ÖBV, Pädag. Verl., Wien 1997, ISBN 3-215-07910-0 (Bearbeitung: Otto Back et al.; Red.: Herbert Fussy)

Quellen:

  1. Sibylle Fritsch: Mieselsucht und Ironie: Österreich auf der Couch. In: DiePresse.com. 16. Mai 2009, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 19. November 2017).

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Pap·pen

Aussprache:

IPA: [ˈpapn̩]
Hörbeispiele:   Pappen (Info)
Reime: -apn̩

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Pappe
  • Genitiv Plural des Substantivs Pappe
  • Dativ Plural des Substantivs Pappe
  • Akkusativ Plural des Substantivs Pappe
Pappen ist eine flektierte Form von Pappe.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Pappe.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.