Olm (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Olm

die Olme

Genitiv des Olms
des Olmes

der Olme

Dativ dem Olm

den Olmen

Akkusativ den Olm

die Olme

 
[1] ein Olm

Worttrennung:

Olm, Plural: Ol·me

Aussprache:

IPA: [ɔlm]
Hörbeispiele:   Olm (Info)
Reime: -ɔlm

Bedeutungen:

[1] ständig im Wasser lebender Schwanzlurch, der seine Larvengestalt zeitlebens beibehält

Herkunft:

[1] Herkunft unklar, möglicherweise von mittelhochdeutsch molm entstellt[1]

Oberbegriffe:

[1] Schwanzlurch, Amphibie, Tier

Unterbegriffe:

[1] Furchenmolch, Grottenolm

Beispiele:

[1] In unseren Grotten gibt es auch Olme.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Olm
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Olm
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOlm

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4: „Olm“, Seite 572

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Ulm
Anagramme: mol, Mol