Ohrtrompete (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Ohrtrompete

die Ohrtrompeten

Genitiv der Ohrtrompete

der Ohrtrompeten

Dativ der Ohrtrompete

den Ohrtrompeten

Akkusativ die Ohrtrompete

die Ohrtrompeten

Worttrennung:

Ohr·trom·pe·te, Plural: Ohr·trom·pe·ten

Aussprache:

IPA: [ˈoːɐ̯tʁɔmˌpeːtə]
Hörbeispiele:   Ohrtrompete (Info)

Bedeutungen:

[1] Humananatomie: Verbindungsgang zwischen Nasen-Rachen-Raum und Mittelohr

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ohr und Trompete

Synonyme:

[1] Eustachische Röhre

Beispiele:

[1] „Der Luftweg führt dann nach hinten weiter in den Nasenrachenraum mit der Rachenmandel, in den seitlich die Ohrtrompeten, die Verbindungen nach der Paukenhöhle, einmünden.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Eustachi-Röhre“, dort auch „Ohrtrompete“
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Ohrtrompete
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ohrtrompete
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalOhrtrompete
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Ohrtrompete
[1] Duden online „Ohrtrompete
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3075, Artikel „Ohrtrompete“

Quellen:

  1. Hauke, Hugo: Unterrichtsbuch für die freiwilligen Hilfskräfte der Deutschen Frauenvereine vom Roten Kreuz. Berlin: Mittler 1932, S. 34; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ohrtrompete