Hauptmenü öffnen

Oberklasse (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Oberklasse

die Oberklassen

Genitiv der Oberklasse

der Oberklassen

Dativ der Oberklasse

den Oberklassen

Akkusativ die Oberklasse

die Oberklassen

Worttrennung:

Ober·klas·se, Plural: Ober·klas·sen

Aussprache:

IPA: [ˈoːbɐˌklasə]
Hörbeispiele:   Oberklasse (Info)

Bedeutungen:

[1] höhere/hohe Schulklasse
[2] obere Gesellschaftsschicht
[3] Menge der Typen besonders teurer Fahrzeuge

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem ober- und dem Substantiv Klasse

Synonyme:

[2] Oberschicht
[3] Luxusklasse

Gegenwörter:

[1] Eingangsklasse
[2] Mittelschicht, Unterschicht
[3] Klasse der Kleinwagen, Mittelklassewagen

Oberbegriffe:

[1] Klasse

Beispiele:

[1] Wer die Oberklasse erreicht, schafft in der Regel auch den Schulabschluss.
[2] „Während die vermögende Oberklasse an ihrem bewährten und vertrauenswürdigen Personal überwiegend festhielt und höchstens die Hilfskräfte reduzierte, traf es in den viel zahlreicheren bürgerlichen und kleinbürgerlichen Haushalten Zehntausende Dienstmädchen, Zugehfrauen, Köchinnen und Wäscherinnen.“[1]
[2] „Jetzt hatte eine neue Oberklasse die Gewohnheiten und das Machtgebaren der Engländer übernommen.“[2]
[3] Fahrzeuge der Oberklasse kann sich nicht jeder leisten.

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[2, 3] Wikipedia-Artikel „Oberklasse
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Oberklasse
[*] canoo.net „Oberklasse
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonOberklasse
[1, *] Duden online „Oberklasse

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 124.
  2. Henning Mankell: Der Sandmaler. Roman. Paul Zsolnay Verlag, München 2017, ISBN 978-3-552-05854-5, Seite 41. Schwedisches Original 1974.