O-Beine (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ
die O-Beine
Genitiv
der O-Beine
Dativ
den O-Beinen
Akkusativ
die O-Beine

Worttrennung:

kein Singular, Plural: O-Bei·ne

Aussprache:

IPA: [ˈoːˌbaɪ̯nə]
Hörbeispiele:   O-Beine (Info)

Bedeutungen:

[1] Beine, die etwas nach außen gekrümmt sind

Herkunft:

Determinativkompositum (= formikonisches Wort) aus O als Bestimmungswort (wobei die Form des Buchstabens die Form der Beine andeutet), und Beine als Grundwort

Synonyme:

[1] umgangssprachlich scherzhaft: Säbelbeine

Gegenwörter:

[1] X-Beine

Oberbegriffe:

[1] Bein

Beispiele:

[1] „Neben ihm sammelt sich allmählich ein Haufen Sachen an, sogar Butter, Seide, Eier und Wäsche, sodass man zum Schluss dasteht wie ein Kolonialwarenladen auf O-Beinen.“[1]

Wortbildungen:

o-beinig

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „O-Beine
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „O-Beine
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalO-Beine
[1] The Free Dictionary „O-Beine
[1] Duden online „O-Beine

Quellen:

  1. Erich Maria Remarque: Der Weg zurück. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-78-8, Seite 28. Erstveröffentlichung 1931.