Notenlehre (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Notenlehre

Genitiv der Notenlehre

Dativ der Notenlehre

Akkusativ die Notenlehre

Worttrennung:

No·ten·leh·re, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈnoːtn̩ˌleːʁə]
Hörbeispiele:   Notenlehre (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: Vermittlung von Wissen zum Thema Noten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Note und Lehre mit dem Fugenelement -n

Oberbegriffe:

[1] Lehre

Beispiele:

[1] „Im Vorbereitungschor sammeln die kleinen Sänger ein oder zwei Jahre lang Erfahrungen und erhalten eine Ausbildung in Stimmpflege, Notenlehre und Chorpraxis.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNotenlehre

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Gothaer Kinderchor“ (Stabilversion)