Mogelschinken

Mogelschinken (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Mogelschinken die Mogelschinken
Genitiv des Mogelschinkens der Mogelschinken
Dativ dem Mogelschinken den Mogelschinken
Akkusativ den Mogelschinken die Mogelschinken

Worttrennung:

Mo·gel·schin·ken, Plural: Mo·gel·schin·ken

Aussprache:

IPA: [ˈmoːɡl̩ˌʃɪŋkn̩]
Hörbeispiele:   Mogelschinken (Info)

Bedeutungen:

[1] Lebensmittelindustrie, Gastronomie, umgangssprachlich: Ersatzprodukt für (Koch-)Schinken aus industriell zusammengefügten und in Form gepressten Fleischstückchen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs mogeln und dem Substantiv Schinken

Synonyme:

[1] Analogschinken, Formfleischschinken, Formschinken, Klebeschinken, Schinkenimitat

Oberbegriffe:

[1] Formfleisch, Schinken

Beispiele:

[1] „»Wer Mogelschinken ohne ausreichende Kennzeichnung in Verkehr bringt, begeht zumindest eine Ordnungswidrigkeit. Bei nachgewiesenem Vorsatz liegt sogar eine Straftat vor.«“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mogelschinken
[1] Duden online „Mogelschinken

Quellen:

  1. Gastwirte täuschen Kunden mit Schinkenimitat aus Stärke-Gel. In: Spiegel Online. 3. Juli 2019, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 4. Januar 2020).