Mittelding (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Mittelding

die Mitteldinge

Genitiv des Mitteldinges
des Mitteldings

der Mitteldinge

Dativ dem Mittelding
dem Mitteldinge

den Mitteldingen

Akkusativ das Mittelding

die Mitteldinge

Worttrennung:

Mit·tel·ding, Plural: Mit·tel·din·ge

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtl̩ˌdɪŋ]
Hörbeispiele:   Mittelding (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, meist Singular: etwas, das mit seinen Eigenschaften irgendwo zwischen anderen liegt, ohne mit etwas anderem identisch zu sein

Herkunft:

Determinativkompositum aus mittel- und Ding

Synonyme:

[1] Zwischending

Beispiele:

[1] „Da soll etwas geschieden werden, das eigentlich noch gar nicht angefangen hat, es ist ein Mittelding zwischen einer handfesten Ehescheidung und einer zurückgegangenen Verlobung.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mittelding
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMittelding
[1] The Free Dictionary „Mittelding
[1] Duden online „Mittelding

Quellen:

  1. Heinrich Spoerl: Die Hochzeitsreise. Neuausgabe, 13. Auflage. Piper, München/Zürich 1988, ISBN 3-492-10929-2, Seite 21. Erste Ausgabe 1946.