Mitgliedschaft

Mitgliedschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Mitgliedschaft die Mitgliedschaften
Genitiv der Mitgliedschaft der Mitgliedschaften
Dativ der Mitgliedschaft den Mitgliedschaften
Akkusativ die Mitgliedschaft die Mitgliedschaften

Worttrennung:

Mit·glied·schaft, Plural: Mit·glied·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtˌɡliːtʃaft]
Hörbeispiele:   Mitgliedschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] Zustand, in dem jemand Mitglied von etwas ist

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Mitglied mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -schaft

Unterbegriffe:

[1] Doppelmitgliedschaft, Ehrenmitgliedschaft, Einzelmitgliedschaft, EU-Mitgliedschaft, Parteimitgliedschaft, Pflichtmitgliedschaft, Vollmitgliedschaft, Zwangsmitgliedschaft

Beispiele:

[1] Ich möchte meine Mitgliedschaft im Schützenverein kündigen.
[1] „Die Mitgliedschaft dauert sechs Jahre, eine Wiederberufung ist jedoch möglich.“[1]
[1] „Auf dem NATO-Gipfel in Bukarest wurde der Ukraine und Georgien eine Mitgliedschaft [Anmerkung: in der NATO] zwar in Aussicht gestellt, doch ohne Datum.“[2]

Wortbildungen:

mitgliedschaftlich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Mitgliedschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mitgliedschaft
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMitgliedschaft
[1] The Free Dictionary „Mitgliedschaft

Quellen:

  1. Olaf Krause: Der Rat für deutsche Rechtschreibung – ein Porträt. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 6, 2016, Seite 203-219, Zitat Seite 206.
  2. Roman Goncharenko: Russland und die Ukraine: Chronik bis zum Angriff. In: Deutsche Welle. 24. Februar 2022 (URL, abgerufen am 26. Februar 2022).