Militärgeschichte

Militärgeschichte (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Militärgeschichte die Militärgeschichten
Genitiv der Militärgeschichte der Militärgeschichten
Dativ der Militärgeschichte den Militärgeschichten
Akkusativ die Militärgeschichte die Militärgeschichten

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Militairgeschichte

Worttrennung:

Mi·li·tär·ge·schich·te, Plural: Mi·li·tär·ge·schich·ten[1]

Aussprache:

IPA: [miliˈtɛːɐ̯ɡəˌʃɪçtə]
Hörbeispiele:   Militärgeschichte (Info)

Bedeutungen:

[1] Geschichte des Militärs und der Kriege

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Militär und Geschichte

Synonyme:

[1] Kriegsgeschichte, Kriegshistorie, Militärhistorie

Oberbegriffe:

[1] Geschichte

Unterbegriffe:

[1] Artilleriegeschichte, Heeresgeschichte, Kavalleriegeschichte, Luftwaffengeschichte, Marinegeschichte

Beispiele:

[1] Machiavelli ist ein bedeutender Autor der Militärgeschichte.
[1] „Ihr folgen seit 1945 getrennte Militärgeschichten Westdeutschlands, Mitteldeutschlands und Österreichs; Ostdeutschland ist vernichtet worden.“[2]
[1] „Bereits seit den neunziger Jahren wird die Geschichte der NATO nicht als Aneinanderreihung einzelner nationaler Militärgeschichten, sondern transnational geschrieben.“[3]

Wortbildungen:

militärgeschichtlich

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Militärgeschichte
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Militärgeschichte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Militärgeschichte

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Militärgeschichte
  2. Franz Uhle-Wettler: Höhe- und Wendepunkte deutscher Militärgeschichte, S. 347
  3. Jörg Echternkamp, ‎Wolfgang Schmidt, ‎Thomas Vogel: Perspektiven der Militärgeschichte, S. 29, Google Books