Mikroskopie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Mikroskopie

Genitiv der Mikroskopie

Dativ der Mikroskopie

Akkusativ die Mikroskopie

Worttrennung:

Mi·k·ro·s·ko·pie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [mikʁoskoˈpiː]
Hörbeispiele:   Mikroskopie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Lehre von der Beobachtung und Untersuchung von Objekten sowie Strukturen mit dem Mikroskop

Herkunft:

Zusammensetzung zu griechisch μικρός (mikrós) → elklein“ und σκοπιά (skopia) → elBeobachtung[1]

Unterbegriffe:

[1] akustische Mikroskopie (Ultraschallmikroskopie), Elektronenmikroskopie, fotonische Kraftmikroskopie, Fluoreszenzmikroskopie, Magnetresonanzmikroskopie, Neutronenmikroskopie, Polarisationsmikroskopie, Rastermikroskopie, Röntgenmikroskopie

Beispiele:

[1] In der Mikroskopie werden heutzutage moderne Lichtmikroskope angewendet.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Mikroskopie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Mikroskopie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMikroskopie
[1] The Free Dictionary „Mikroskopie
[1] Duden online „Mikroskopie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 882, Seite 1251 Stichwort „…skopie“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Mikrobiologie