Medizinball (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Medizinball

die Medizinbälle

Genitiv des Medizinballs
des Medizinballes

der Medizinbälle

Dativ dem Medizinball
dem Medizinballe

den Medizinbällen

Akkusativ den Medizinball

die Medizinbälle

 
[1] Sportlerinnen während einer Übung mit einem Medizinball

Worttrennung:

Me·di·zin·ball, Plural: Me·di·zin·bäl·le

Aussprache:

IPA: [mediˈt͡siːnˌbal]
Hörbeispiele:   Medizinball (Info)

Bedeutungen:

[1] schwerer Ball mit derber Hülle aus Leder oder Gummi, der zum Krafttraining benutzt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Medizin und Ball

Oberbegriffe:

[1] Vollball, Ball, Sportgerät

Beispiele:

[1] Ein Medizinball springt nicht wieder hoch, wenn man ihn auf den Boden wirft, da er nicht mit Luft gefüllt ist.
[1] „Die Bezeichnung Medizinball kommt aus den USA, wo diese Art Bälle zuerst als Medizin für den Körper Verwendung fanden, da beim Werfen und Fangen nahezu die gesamte Muskulatur gekräftigt wird.“[1]
[1] „Er betrieb Krafttraining, warf schwere Medizinbälle und erfand allerlei Übungen, um seine Finger beweglicher zu machen.“[2]

Wortbildungen:

Medizinballstaffel, Medizinballstoßen, Medizinballweitwurf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Medizinball
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Medizinball
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMedizinball

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Medizinball
  2. Dieter Hoch, Holger Korber, Dirk Ladwig: Die Geschichte der NFL. Von den kleinen Anfängen bis zum Aufstieg zur größten Profiliga der Welt. 2., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Huddle, Berlin 2016, ISBN 978-3-9811390-6-8, Seite 32.