Maserung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Maserung die Maserungen
Genitiv der Maserung der Maserungen
Dativ der Maserung den Maserungen
Akkusativ die Maserung die Maserungen
 
[1] typische Maserung von Riegelahorn

Worttrennung:

Ma·se·rung, Plural: Ma·se·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈmaːzəʁʊŋ]
Hörbeispiele:   Maserung (Info)

Bedeutungen:

[1] Zeichnung, Muster, besonders im Holz

Herkunft:

abgeleitet vom Verb masern mit Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung[1]

Synonyme:

[1] Textur, bei Holz: Holzbild

Oberbegriffe:

[1] Muster

Unterbegriffe:

[1] Fleischmaserung, Holzmaserung, Steinmaserung

Beispiele:

[1] „Teils in hellem Schleiflack, teils in Naturholz mit seiner warmen schönen Maserung gehalten, sind all die vorgenannten Kindermöbel eine wirkliche Zierde der Wohnung.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Maserung des Holzes

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Maserung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Maserung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMaserung
[1] The Free Dictionary „Maserung

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Artikel „Maser“
  2. Robert Poeverlein, Kindermöbel, Deutsche Warenkunde, Berlin: Metzner 1939-1942, S. 401, zitiert nach dem DWDS