Machtbereich (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Machtbereich die Machtbereiche
Genitiv des Machtbereiches
des Machtbereichs
der Machtbereiche
Dativ dem Machtbereich
dem Machtbereiche
den Machtbereichen
Akkusativ den Machtbereich die Machtbereiche

Worttrennung:

Macht·be·reich, Plural: Macht·be·rei·che

Aussprache:

IPA: [ˈmaxtbəˌʁaɪ̯ç]
Hörbeispiele:   Machtbereich (Info)

Bedeutungen:

[1] Bereich, in dem jemand die Macht ausübt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Macht und Bereich

Synonyme:

[1] Herrschaftsbereich

Oberbegriffe:

[1] Bereich

Beispiele:

[1] „Die Strecke war so gewählt, dass der Kremlherrscher den eigenen Machtbereich nicht verlassen musste.“[1]
[2] „So begannen im Spätsommer es Jahres 55 v. Chr. die ersten Maßnahmen zur Ausdehnung des römischen Machtbereichs auf Britannien, die 100 Jahre später in die Eroberung eines Großteils der Insel mündeten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Machtbereich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Machtbereich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Machtbereich
[*] The Free Dictionary „Machtbereich
[1] Duden online „Machtbereich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalMachtbereich

Quellen:

  1. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 165.
  2. Bernhard Maier: Inseln am Ende der Welt. In: DAMALS. Das Magazin für Geschichte. Nummer 10, 2018, ISSN 0011-5908, Seite 16.