Leibeigenschaft

Leibeigenschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Leibeigenschaft

die Leibeigenschaften

Genitiv der Leibeigenschaft

der Leibeigenschaften

Dativ der Leibeigenschaft

den Leibeigenschaften

Akkusativ die Leibeigenschaft

die Leibeigenschaften

Worttrennung:

Leib·ei·gen·schaft, Plural: Leib·ei·gen·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯pʔaɪ̯ɡn̩ʃaft]
Hörbeispiele:   Leibeigenschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] persönliche Abhängigkeit von einer anderen Person

Herkunft:

Ableitung vom Adjektiv leibeigen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -schaft

Sinnverwandte Wörter:

[1] Hörigkeit[2], Sklaverei

Beispiele:

[1] „Die 1781 verfügte Aufhebung der Leibeigenschaft der Bauern hatte für Wien nur geringe Auswirkungen.“[1]
[1] „Napoleon wollte als Befreier vom zaristischen Joch zu ihnen kommen, er wollte die Leibeigenschaft der Bauern aufheben und Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit auch in diesen finsteren Teil Europas bringen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Leibeigenschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leibeigenschaft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Leibeigenschaft
[(1)] The Free Dictionary „Leibeigenschaft
[1] Duden online „Leibeigenschaft

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Joseph II.“ (Stabilversion)
  2. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 83.