Lehramt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Lehramt die Lehrämter
Genitiv des Lehramts
des Lehramtes
der Lehrämter
Dativ dem Lehramt
dem Lehramte
den Lehrämtern
Akkusativ das Lehramt die Lehrämter

Worttrennung:

Lehr·amt, Plural: Lehr·äm·ter

Aussprache:

IPA: [ˈleːɐ̯ˌʔamt]
Hörbeispiele:   Lehramt (Info)

Bedeutungen:

[1] Amt, das von Lehrern ausgeübt wird
[2] Religion: Recht zur Verkündung und Wahrung der christlichen Lehre

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes lehren und Amt

Oberbegriffe:

[1, 2] Amt

Beispiele:

[1] Die Wahrnehmung des Lehramtes an öffentlichen Schulen setzt eine entsprechende Ausbildung voraus.
[2] „Das geistliche Amt war jetzt - durchaus im evangelischen Sinne - in erster Linie ein Lehramt.“[1]

Wortbildungen:

lehramtlich
[1] Lehramtsanwärter, Lehramtskandidat, Lehramtsprüfung, Lehramtsstudent, Lehramtsstudium

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lehramt
[2] Wikipedia-Artikel „Kirchliches Lehramt
[1, (2)] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lehramt“ (2) in den Beispielen.
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLehramt
[1] The Free Dictionary „Lehramt

Quellen:

  1. Horst Joachim Frank: Dichtung, Sprache, Menschenbildung. Geschichte des Deutschunterrichts von den Anfängen bis 1945. Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1976, Seite 33. ISBN 3-423-04271-0.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: erlahmt, thermal