Leerlauf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Leerlauf die Leerläufe
Genitiv des Leerlaufes
des Leerlaufs
der Leerläufe
Dativ dem Leerlauf
dem Leerlaufe
den Leerläufen
Akkusativ den Leerlauf die Leerläufe

Worttrennung:

Leer·lauf, Plural: Leer·läu·fe

Aussprache:

IPA: [ˈleːɐ̯ˌlaʊ̯f]
Hörbeispiele:   Leerlauf (Info)
Reime: -eːɐ̯laʊ̯f

Bedeutungen:

[1] Zustand eines im Betrieb befindlichen Antriebs ohne Belastung oder ohne Arbeit verrichtend

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Adjektiv leer und dem Substantiv Lauf

Beispiele:

[1] Im Leerlauf hat der Elektromotor eine geringere Stromaufnahme als unter Last.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Leerlauf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leerlauf
[1] Duden online „Leerlauf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeerlauf
[1] The Free Dictionary „Leerlauf