Lebhaftigkeit

Lebhaftigkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Lebhaftigkeit die Lebhaftigkeiten
Genitiv der Lebhaftigkeit der Lebhaftigkeiten
Dativ der Lebhaftigkeit den Lebhaftigkeiten
Akkusativ die Lebhaftigkeit die Lebhaftigkeiten

Worttrennung:

Leb·haf·tig·keit, Plural: Leb·haf·tig·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈleːphaftɪçkaɪ̯t], [ˈleːphaftɪkkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Lebhaftigkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft/Zustand, lebhaft zu sein

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Adjektiv lebhaft mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -igkeit

Synonyme:

[1] Lebendigkeit, Munterkeit

Gegenwörter:

[1] Reglosigkeit, Trägheit, Unbeweglichkeit

Beispiele:

[1] „Er wusste selbst nicht, was er eigentlich sagen wollte, aber er fing mit grosser Lebhaftigkeit seine Ausführungen an, ab und zu französische Worte in sein unbeholfenes und papierenes Russisch einstreuend.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Lebhaftigkeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lebhaftigkeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Lebhaftigkeit
[1] The Free Dictionary „Lebhaftigkeit
[1] Duden online „Lebhaftigkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLebhaftigkeit

Quellen:

  1. Leo N. Tolstoi: Krieg und Frieden. Roman. Paul List Verlag, München 1953 (übersetzt von Werner Bergengruen), Seite 886. Russische Urfassung 1867.