Hauptmenü öffnen

Lebensentwurf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Lebensentwurf

die Lebensentwürfe

Genitiv des Lebensentwurfs
des Lebensentwurfes

der Lebensentwürfe

Dativ dem Lebensentwurf
dem Lebensentwurfe

den Lebensentwürfen

Akkusativ den Lebensentwurf

die Lebensentwürfe

Worttrennung:

Le·bens·ent·wurf, Plural: Le·bens·ent·wür·fe

Aussprache:

IPA: [ˈleːbn̩sʔɛntˌvʊʁf]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Vorstellungen/Pläne für die Gestaltung des eigenen Lebens

Herkunft:

Determinativkompositum aus Leben, Fugenelement -s und Entwurf

Sinnverwandte Wörter:

[1] Lebensplan, Lebensziel

Oberbegriffe:

[1] Entwurf

Beispiele:

[1] „Über die Jahre hinweg wird Luise immer deutlicher, wie sehr sich ihre Lebensentwürfe unterscheiden.“[1]
[1] „Ich hatte wirklich keine Lust, noch einmal einen Monat lang darüber zu streiten, ob die Menschen ihre Lebensentwürfe selbst bestimmen oder dem Staat überlassen sollten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lebensentwurf
[*] canoonet „Lebensentwurf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLebensentwurf
[1] The Free Dictionary „Lebensentwurf
[1] Duden online „Lebensentwurf

Quellen:

  1. Sonya Winterberg: Wir sind die Wolfskinder. Verlassen in Ostpreußen. Piper, München/Zürich 2014, ISBN 978-3-492-30264-7, Seite 254.
  2. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 196.