Lammfell (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Lammfell

die Lammfelle

Genitiv des Lammfelles
des Lammfells

der Lammfelle

Dativ dem Lammfell
dem Lammfelle

den Lammfellen

Akkusativ das Lammfell

die Lammfelle

Worttrennung:

Lamm·fell, Plural: Lamm·fel·le

Aussprache:

IPA: [ˈlamˌfɛl]
Hörbeispiele:   Lammfell (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] (abgezogenes) Fell eines Lammes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Lamm und Fell

Oberbegriffe:

[1] Fell, Tierfell, Schaffell

Beispiele:

[1] „Die Bewertung erstklassiger Lammfelle ist selbst im Ursprungslande keineswegs gering; beispielsweise forderte man vor dem Kriege in St. Petersburg für eine Lammütze 30 Rubel, gleich 60 Mark, und sie war nicht einmal von erstklassiger Ware.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Lammfell“, Seite 668.
[1] Duden online „Lammfell
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lammfell
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLammfell

Quellen:

  1. Jean Bungartz: Das Schaf - Seine Rassen, Zucht, Haltung, Fütterung. Dogma, Bremen 2012, ISBN 978-3954547920, Seite 45 (Nachdruck der Originalausgabe von 1920)