Labersack (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Labersack

die Labersäcke

Genitiv des Labersackes
des Labersacks

der Labersäcke

Dativ dem Labersack
dem Labersacke

den Labersäcken

Akkusativ den Labersack

die Labersäcke

Worttrennung:

La·ber·sack, Plural: La·ber·sä·cke

Aussprache:

IPA: [ˈlaːbɐˌzak]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: jemand der nervt, indem er viel und unnötiges redet
[2] umgangssprachlich: Person, welche viele Lügen erzählt und somit nicht vertrauenswürdig ist

Herkunft:

Determinativkompositum aus labern und Sack

Beispiele:

[1] Der Labersack auf dem Podium nervt mich schon seit er angefangen hat zu reden.
[2] Es gibt angeblich viele Labersäcke in der Politik.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLabersack