Kurzschlusshandlung

Kurzschlusshandlung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kurzschlusshandlung

die Kurzschlusshandlungen

Genitiv der Kurzschlusshandlung

der Kurzschlusshandlungen

Dativ der Kurzschlusshandlung

den Kurzschlusshandlungen

Akkusativ die Kurzschlusshandlung

die Kurzschlusshandlungen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Kurzschlußhandlung

Worttrennung:

Kurz·schluss·hand·lung, Plural: Kurz·schluss·hand·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkʊʁt͡sʃlʊsˌhandlʊŋ]
Hörbeispiele:   Kurzschlusshandlung (Info)

Bedeutungen:

[1] unüberlegte, in Affekt begangene Handlung

Herkunft:

[1] Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Kurzschluss und Handlung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Affekthandlung

Oberbegriffe:

[1] Handlung

Beispiele:

[1] „Demnach sei der Einsatz von Chemiewaffen eher eine Kurzschlusshandlung des jüngeren Bruders von Assad gewesen als eine strategische Entscheidung.“[1]
[1] „Ein gezielter Suizid als Momentlaune, als Wollkürakt oder als Kurzschlusshandlung aus heiterem Himmel machte keinen befriedigenden Sinn, ergab keine nachvollziehbare Erklärung.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Kurzschlusshandlung

Quellen:

  1. Assads Bruder soll Giftgaseinsatz befohlen haben. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 10. März 2014).
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten.. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 126.