Krankheitsbekämpfung

Krankheitsbekämpfung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Krankheitsbekämpfung die Krankheitsbekämpfungen
Genitiv der Krankheitsbekämpfung der Krankheitsbekämpfungen
Dativ der Krankheitsbekämpfung den Krankheitsbekämpfungen
Akkusativ die Krankheitsbekämpfung die Krankheitsbekämpfungen

Worttrennung:

Krank·heits·be·kämp·fung, Plural: Krank·heits·be·kämp·fun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈkʁaŋkhaɪ̯t͡sbəˌkɛmp͡fʊŋ]
Hörbeispiele:   Krankheitsbekämpfung (Info)

Bedeutungen:

[1] Plural selten: Vorgehen gegen die Ausbreitung einer Erkrankung/Krankheit (bei Mensch/Tier/Pflanze)

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Krankheit und Bekämpfung mit dem Fugenelement -s

Sinnverwandte Wörter:

[1] Seuchenbekämpfung

Oberbegriffe:

[1] Maßnahme

Unterbegriffe:

[1] Therapie

Beispiele:

[1] „Epidemiologische Surveillance ist die fortlaufende systematische Sammlung, Analyse, Bewertung und Verbreitung von Gesundheitsdaten zum Zweck der Planung, Durchführung und Bewertung von Maßnahmen zur Krankheitsbekämpfung oder kurz ‚Daten für Taten‘.“[1]
[1] „Ob präventive oder akute Schädlings- und Krankheitsbekämpfungen, wir unterstützen Sie gerne.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Mittel zur Krankheitsbekämpfung, dient der Krankheitsbekämpfung

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Krankheitsbekämpfung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Krankheitsbekämpfung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKrankheitsbekämpfung

Quellen:

  1. Epidemiologische Surveillance, Robert Koch Institut. Abgerufen am 4. August 2020.
  2. gartenpflege, Grünhoch zwei.ch. Abgerufen am 4. August 2020.