Hauptmenü öffnen

Konturfeder (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Konturfeder

die Konturfedern

Genitiv der Konturfeder

der Konturfedern

Dativ der Konturfeder

den Konturfedern

Akkusativ die Konturfeder

die Konturfedern

Worttrennung:

Kon·tur·fe·der, Plural: Kon·tur·fe·dern

Aussprache:

IPA: [kɔnˈtuːɐ̯ˌfeːdɐ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Vogelkunde: feste Feder, die nach außen das Gefieder abschließt und in charakteristischen Mustern, den sogenannten Federfluren, steht

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kontur und Feder

Synonyme:

[1] Deckfeder

Oberbegriffe:

[1] Vogelfeder

Beispiele:

[1] Die Konturfedern sind in sogenannten Federfluren angeordnet.[1]
[1] „An den Spitzen der fertigen Konturfedern sitzen zunächst noch die Erstlingsdaunen, die das Kleid des frischgeschlüpften Gänschens gebildet hatten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Konturfeder
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Konturfeder“ (Beispiele im Kernkorpus)
[*] canoonet „Konturfeder
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1071, Artikel „Feder“, dort unter 1. „Vogelfeder“ auch „Konturfeder“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 1, Spalte 1071, Artikel „Feder“
  2. Lorenz, Konrad, Das Jahr der Graugans, München: Piper 1979, S. 106; Lorenz, Konrad, Das Jahr der Graugans, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1990; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Konturfeder