Kommandosprache

Kommandosprache (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Kommandosprache die Kommandosprachen
Genitiv der Kommandosprache der Kommandosprachen
Dativ der Kommandosprache den Kommandosprachen
Akkusativ die Kommandosprache die Kommandosprachen

Worttrennung:

Kom·man·do·spra·che, Plural: Kom·man·do·spra·chen

Aussprache:

IPA: [kɔˈmandoˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele:   Kommandosprache (Info)

Bedeutungen:

[1] EDV: die Kommandos eines Betriebssystems
[2] Linguistik: die Sprache, die in mehrsprachigen militärischen Kooperationen auf bestimmten Hierarchieebenen verwendet wird
[3] eine Sprachform, die einen hohen Anteil an Befehlen enthält
[4] Menge der Kommandos in einem bestimmten sachbezogenen Kommunikationsbereich

Herkunft:

Determinativkompositum aus Kommando und Sprache

Oberbegriffe:

[1] Betriebssystem
[2–4] Sprache

Beispiele:

[1] „Die Kommandosprache legt außerdem fest, wie in einem Kommando nähere Angaben (Spezifikationen) zu erfolgen haben…“[1]
[2] „Mitunter kann die Kommandosprache auf unterschiedlichen Ebenen der militärischen Hierarchie unterschiedlich sein…“[2]
[2] „Vor allem war Althochdeutsch die Kommandosprache des Reichsheeres.“[3]
[3] „An den folgenden Ausdrücken, die heute nicht mehr gebräuchlich sind, wird deutlich, wie sehr die Sprache der Kolonialherren eine Kommandosprache war…“[4]
[4] „Wer gänzlich unbefleckt zum Segeln oder das Motorbootfahren kommt, muss in der Tat schon früh feststellen, dass die Kommandosprache an Bord eines Schiffes mühsam angeeignete Grammatikregeln unversehens auf den Kopf stellt. .“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kommandosprache
[?] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKommandosprache

Quellen:

  1. Thomas Kaltenbach, Udo Reetz, Hartmut Woerrlein: Das große Computer-Lexikon. 4000 aktuelle Begriffe von Ada bis Zuse. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt 1990, Seite 170. ISBN 3-596-10219-7
  2. Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Kommandosprache“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7. Die Abkürzungen im Satz wurden aufgelöst.
  3. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 302.
  4. Andrea Stiberc: Sauerkraut, Weltschmerz, Kindergarten und Co. Deutsche Wörter in der Welt. Herder, Freiburg/Basel/Wien 1999, Seite 125. ISBN 3-451-04701-2
  5. http://www.klar-zum-ablegen.de/segeln_lernen/kommandos.htm