Komi-Syrjänisch

Komi-Syrjänisch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ (das) Komi-Syrjänisch das Komi-Syrjänische
Genitiv (des) Komi-Syrjänisch
(des) Komi-Syrjänischs
des Komi-Syrjänischen
Dativ (dem) Komi-Syrjänisch dem Komi-Syrjänischen
Akkusativ (das) Komi-Syrjänisch das Komi-Syrjänische

Anmerkung:

Die Form „das Komi-Syrjänische“ wird nur mit bestimmtem Artikel verwendet. Die Form „Komi-Syrjänisch“ wird sowohl mit als auch ohne bestimmten Artikel verwendet.

Worttrennung:

Ko·mi-Syr·jä·nisch, Singular 2: das Ko·mi-Syr·jä·ni·sche, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkoːmizyʁˌjɛːnɪʃ], [ˈkoːmizyʁˌjɛːnɪʃə]
Hörbeispiele:   Komi-Syrjänisch (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Sprache, die in Nordwestrussland gesprochen wird; wird teilweise gemeinsam mit dem Komi-Permjakischen als Varietät des Komi betrachtet

Abkürzungen:

[1] ISO 639-2: allgemein Komi: kom, ISO 639-3: kpv

Synonyme:

[1] Syrjänisch, Komi

Oberbegriffe:

[1] finno-ugrische Sprache

Beispiele:

[1] „Auffallend ist, daß, im Vergleich mit dem Komi-Syrjänischen, die koordinierten Zusammenrückungen in dem viel weiter russifizierten Komi-Permjakischen seltener sind.“[1]
[1] „Dies steht in systematischem Gegensatz zum Vorgehen bei den permischen Sprachen, unter welchen Komi-Syrjänisch und Komi-Permjakisch stets getrennt aufgeführt sind.“[2]
[1] „Bis in die jüngste Zeit hinein ließen sich beim Komi drei große Dialektgruppen unterscheiden, nämlich das Komi-Syrjänische“, das Komi-Permjakische und das Jazvinische (oder Ostpermjakische, jetzt wohl im Aussterben begriffen).[3]
[1] „Die kyrillische Schrift wurde für Sprachen verwendet, deren Sprachgemeinschaften zum russisch-orthodoxen Glauben bekehrt worden waren […]. Dies galt ebenfalls für das Komi-Syrjänische, das schon seit Ende des 14. Jahrhunderts in einer Lokalschrift, dem Abur-Alphabet, geschrieben worden war.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Komi-Syrjänisch
[1] Helmut Glück (Herausgeber): Metzler-Lexikon Sprache. 4., aktualisierte und überarbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 2010, ISBN 978-3-476-02335-3, DNB 1002407257

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: komi-syrjänisch