QSicon in Arbeit.svg Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Erweiterung. Wenn du Lust hast, beteilige dich daran und entferne diesen Baustein, sobald du den Eintrag ausgebaut hast. Bitte halte dich dabei aber an unsere Formatvorlage!

Folgendes ist zu erweitern: Beispiele für [2]

Koaleszenz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Koaleszenz

die Koaleszenzen

Genitiv der Koaleszenz

der Koaleszenzen

Dativ der Koaleszenz

den Koaleszenzen

Akkusativ die Koaleszenz

die Koaleszenzen

Worttrennung:

Ko·a·les·zenz, Plural: Ko·a·les·zen·zen

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Koaleszenz (Info)
Reime: -ɛnt͡s

Bedeutungen:

[1] Chemie: Zusammenfließen von Tropfen einer Emulsion durch eine Kollision dieser Tropfen
[2] Medizin: Zusammenwachsen zweier sich berührender Organe

Herkunft:

von gleichbedeutend spätlateinisch: coalescentia entlehnt; zu dem lateinischen Verb coalescere = zusammenwachsen, wachsen, erhöhen gebildet[1]

Beispiele:

[1] Bei einer Emulsion ist die Koaleszenz nicht erwünscht. Sie kann durch Tenside weitgehend unterdrückt werden.
[2]

Wortbildungen:

[1] Koaleszenzabscheider

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Koaleszenz
[2] „Fachwörterbuch Medizin: Deutsch-Englisch, Band 2“, Ausgabe 3, von Fritz-Jürgen Nöhring, Elsevier,Urban&FischerVerlag, 2003

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 720.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Kovalenz