Hauptmenü öffnen

Kirchenlatein (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kirchenlatein

Genitiv des Kirchenlateins

Dativ dem Kirchenlatein

Akkusativ das Kirchenlatein

Worttrennung:

Kir·chen·la·tein, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkɪʁçn̩laˌtaɪ̯n]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] im Kontext der katholischen Kirche entwickelte, grammatisch vereinfachte und mit Neologismen angereicherte Form des Lateins, das nach 500 nach Christus entstand und bis heute als Amtssprache in der katholischen Kirche in Gebrauch ist[1]

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Kirche und Latein sowie dem Fugenelement -n

Beispiele:

[1] Das Kirchenlatein ist die Amtssprache der Römisch-Katholischen Kirche.

Wortbildungen:

kirchenlateinisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kirchenlatein
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Kirchenlatein
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kirchenlatein
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKirchenlatein
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Kirchenlatein
[*] canoonet „Kirchenlatein
[1] Duden online „Kirchenlatein

Quellen:

  1. nach: Wikipedia-Artikel „Kirchenlatein