Kinderspielplatz

Kinderspielplatz (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Kinderspielplatz die Kinderspielplätze
Genitiv des Kinderspielplatzes der Kinderspielplätze
Dativ dem Kinderspielplatz
dem Kinderspielplatze
den Kinderspielplätzen
Akkusativ den Kinderspielplatz die Kinderspielplätze

Worttrennung:

Kin·der·spiel·platz, Plural: Kin·der·spiel·plät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈkɪndɐʃpiːlˌplat͡s]
Hörbeispiele:   Kinderspielplatz (Info)

Bedeutungen:

[1] in der Regel gekennzeichneter Platz zum Spielen für Kinder, der mit verschiedenen Einrichtungen bzw. Geräten ausgestattet sein kann

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Kind, Fugenelement -er und Spielplatz

Synonyme:

[1] Spielplatz

Oberbegriffe:

[1] strukturell: Spielplatz

Unterbegriffe:

[1] Kleinkinderspielplatz

Beispiele:

[1] „Bis es aber so weit war, hatten wir Zeit, auf den Kinderspielplatz zu gehen, und dieser für mich sehr unangenehme Gang war so etwas wie ein Tribut an die Gemeinschaft um uns herum.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kinderspielplatz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kinderspielplatz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKinderspielplatz
[1] The Free Dictionary „Kinderspielplatz
[*] Duden online „Kinderspielplatz

Quellen:

  1. Hanns-Josef Ortheil: Die Erfindung des Lebens. Roman. btb, München 2011, ISBN 978-3-442-73978-3, Seite 46.