Hauptmenü öffnen

Kameradschaftsehe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Kameradschaftsehe

die Kameradschaftsehen

Genitiv der Kameradschaftsehe

der Kameradschaftsehen

Dativ der Kameradschaftsehe

den Kameradschaftsehen

Akkusativ die Kameradschaftsehe

die Kameradschaftsehen

Worttrennung:

Ka·me·rad·schafts·ehe, Plural: Ka·me·rad·schafts·ehen

Aussprache:

IPA: [kaməˈʁaːtʃaft͡sˌʔeːə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Ehe, deren Grundlage ein kameradschaftliches und pragmatisches Verhältnis zwischen den Partnern ist, wobei Liebe und Intimität eine geringe Rolle spielen

Herkunft:

Determinativkompositum aus Kameradschaft, Fugenelement -s und Ehe

Oberbegriffe:

[1] Ehe

Beispiele:

[1] „Aber ihr Eheleben verändert sich, es wird eine Art vorgetäuschter Kameradschaftsehe, die eine große Leere umschließt.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kameradschaftsehe
[*] canoonet „Kameradschaftsehe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKameradschaftsehe
[1] Duden online „Kameradschaftsehe

Quellen:

  1. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. Deutscher Bücherbund, Stuttgart/Hamburg ohne Jahr, Seite 409.