Jubel, Trubel, Heiterkeit

Jubel, Trubel, Heiterkeit (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

Ju·bel, Tru·bel, Hei·ter·keit

Aussprache:

IPA: [ˌjuːbl̩ ˌtʁuːbl̩ ˈhaɪ̯tɐˌkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Jubel, Trubel, Heiterkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] lärmendes, fröhliches, aufgeregtes Treiben

Beispiele:

[1] Am Rosenmontag steht die Fußgängerzone wieder unter dem Motto: Jubel, Trubel, Heiterkeit.
[1] „Jubel, Trubel, Heiterkeit also bei allen Verantwortlichen angesichts des Endes jahrzehntelanger Zwischen- und Notlösungen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

es herrscht Jubel, Trubel, Heiterkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Jubel
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTrubel
[1] Redensarten-Index „Jubel, Trubel, Heiterkeit

Quellen:

  1. Wortschatz-Lexikon Uni Leipzig, Quelle: abendblatt.de vom 05.01.2005