Innenfutter (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Innenfutter die Innenfutter
Genitiv des Innenfutters der Innenfutter
Dativ dem Innenfutter den Innenfuttern
Akkusativ das Innenfutter die Innenfutter

Worttrennung:

In·nen·fut·ter, Plural: In·nen·fut·ter

Aussprache:

IPA: [ˈɪnənˌfʊtɐ]
Hörbeispiele:   Innenfutter (Info)

Bedeutungen:

[1] Stoff auf der Innenseite von Kleidungsstücken

Herkunft:

Determinativkompositum (= verdeutlichendes Kompositum) aus dem Adverb innen und dem Substantiv Futter

Oberbegriffe:

[1] Futter

Beispiele:

[1] „Der Beamte Perking hob leicht den linken Arm, so daß das rotseidene Innenfutter des weitgeschnittenen Ärmels sichtbar wurde.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Innenfutter
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Innenfutter
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Innenfutter
[1] Duden online „Innenfutter
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInnenfutter

Quellen:

  1. Hermann Kasack: Die Stadt hinter dem Strom. Roman. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996, ISBN 3-518-39061-9, Seite 69. Entstanden in der Zeit 1942 – 1946.