Hauptmenü öffnen

Inn (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Inn

Genitiv des Inn
des Inns

Dativ dem Inn

Akkusativ den Inn

 
[1] der Inn bei Passau

Worttrennung:

Inn, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ɪn]
Hörbeispiele:   Inn (Info)
Reime: -ɪn

Bedeutungen:

[1] der größte rechte Nebenfluss der oberen Donau; entspringt am Malojapass (Graubünden), bildet im Ober- und Mittellauf ein großes Alpenlängstal und mündet nach 510 km Flusslauf bei Passau in die Donau

Synonyme:

[1] der „Grüne Inn“ („Kufstein am Grünen Inn“; nach dem Kufsteinlied von Bruno Ganzer)

Beispiele:

[1] Bei Passau fließt der Inn in die Donau.

Redewendungen:

[1] Iller, Lech, Isar, Inn, fließen rechts zur Donau hin. Altmühl, Naab und Regen kommen ihr von links entgegen.

Wortbildungen:

[1] Innsbruck, Innufer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Inn
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Inn
[1] canoonet „Inn
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInn

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ihn, in