Hauptmenü öffnen

Individualwörterbuch

Individualwörterbuch (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Individualwörterbuch

die Individualwörterbücher

Genitiv des Individualwörterbuchs
des Individualwörterbuches

der Individualwörterbücher

Dativ dem Individualwörterbuch
dem Individualwörterbuche

den Individualwörterbüchern

Akkusativ das Individualwörterbuch

die Individualwörterbücher

Worttrennung:

In·di·vi·du·al·wör·ter·buch, Plural: In·di·vi·du·al·wör·ter·bü·cher

Aussprache:

IPA: [ɪndiviˈdu̯aːlˌvœʁtɐbuːx]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wörterbuch, das den Wortschatz eines Autors auflistet und erklärt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem individual und Wörterbuch

Synonyme:

[1] Autorenwörterbuch

Gegenwörter:

[1] alle anderen im Artikel Wörterbuch angeführten Wörterbuchtypen

Oberbegriffe:

[1] Wörterbuch

Beispiele:

[1] „Eine besondere Rolle spielen Individualwörterbücher, die den Wortschatz von Personen oder berühmten Werken erfassen.“[1]
[1] „Unter dem Namen Individualwörterbuch wird der Wortschatz von Einzelpersönlichkeiten gesammelt, vor allem von solchen, die mit ihrem Schaffen die deutsche Sprache bereichert haben.“[2]
[1] „Als historisches Individualwörterbuch verfolgt das Goethe-Wörterbuch zunächst innerhalb der Goethe-Philologie die Sicherung des präzisen Textverständnisses…“[3]
[1] „Als andere Erscheinungsformen des Wörterbuchs führt Hausmann folgende auf: …- Sprachgemeinschaftswörterbuch versus Individualwörterbuch.[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1]

Quellen:

  1. Thea Schippan: Lexikologie der deutschen Gegenwartssprache. Niemeyer, Tübingen 1992, Seite 57. ISBN 3-484-73002-1.
  2. Ingrid Kühn: Lexikologie. Eine Einführung. Niemeyer, Tübingen 1994, Seite 12. ISBN 3-484-25135-2.
  3. Csaba Földes (Veszprém/Ungarn): Das 'Eigene' und das 'Fremde' als Untersuchungsgegenstände in der Sprachgermanistik.
  4. Katia Kamara Casimir: LEXIKON DER TAGBANA-SPRACHE.