Imkersprache (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Imkersprache

Genitiv der Imkersprache

Dativ der Imkersprache

Akkusativ die Imkersprache

Worttrennung:

Im·ker·spra·che, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈɪmkɐˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele:   Imkersprache (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Fach- und Berufssprache der Imker

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Imker und Sprache

Oberbegriffe:

[1] Fachsprache, Soziolekt

Beispiele:

[1] „Das „Novum dictionarii genus“ des hessischen Pfarrers Erasmus Alberus aus der ersten Hälfte des 16. Jh.s (1540 erschienen) widmete der Imkersprache nur wenig Aufmerksamkeit.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 26: Deutsches Wörterbuch I, A–GLUB, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1126-X, DNB 943161819, Seite 21 f, Liste „Im Lexikon vorkommende Bereiche sowie Fach- und Sondersprachen“ dort auch „Imkersprache“

Quellen:

  1. Fachsprachen / Languages for Special Purposes. 1. Halbband, Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft / Handbooks of Linguistics and Communication Science (HSK), 1998, Walter de Gruyter, ISBN 3110203278, Seite 1079