Hauptmenü öffnen

Hundekopf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Hundekopf

die Hundeköpfe

Genitiv des Hundekopfes
des Hundekopfs

der Hundeköpfe

Dativ dem Hundekopf
dem Hundekopfe

den Hundeköpfen

Akkusativ den Hundekopf

die Hundeköpfe

 
[1] ein Hundekopf

Worttrennung:

Hun·de·kopf, Plural: Hun·de·köp·fe

Aussprache:

IPA: [ˈhʊndəˌkɔp͡f]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kopf eines Hundes

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Hund und Kopf sowie dem Fugenelement -e

Oberbegriffe:

[1] Tierkopf, Kopf

Beispiele:

[1] „Nur wenn Leerlauf im Hundekopf entsteht, lassen sie sich die Tiere ihre eigenen "Spielchen" einfallen oder reagieren phlegmatisch.“[1]
[1] „Der Hingucker ist dabei fraglos Wolfgang Raab an seinem bizarr aussehenden Dudelsack, dessen Ende ein geschnitzter Hundekopf ziert.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Hundekopf
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hundekopf
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHundekopf

Quellen:

  1. "Hunde lernen nicht durch Niederknüppeln". Abgerufen am 31. Juli 2018.
  2. Von Dudelsack bis Disney. Abgerufen am 31. Juli 2018.