Singular Plural
Nominativ der Hubbel die Hubbel
Genitiv des Hubbels der Hubbel
Dativ dem Hubbel den Hubbeln
Akkusativ den Hubbel die Hubbel

Worttrennung:

Hub·bel, Plural: Hub·bel

Aussprache:

IPA: [ˈhʊbl̩]
Hörbeispiele:   Hubbel (Info)
Reime: -ʊbl̩

Bedeutungen:

[1] regional: unebene Stelle, kleine Ausbuchtung in einer Oberfläche
[2] regional: kleine Erhöhung im Gelände

Herkunft:

aus mittelhochdeutsch hübel, althochdeutsch hubil[1]

Synonyme:

[2] Buckel, Hügel

Beispiele:

[1] „Der Roller rollt, aber ich spüre jeden Hubbel, jeden Stein. Keine gemütliche Spazierfahrt.“[2]
[1] „Dieser kleine Hubbel würde eines Tages zu Bobbys Bruder oder Schwester werden.“[3]
[2] Selbst wenn du noch so unsportlich bist, schaffst du es bestimmt auf diesen Hubbel hinauf.

Wortbildungen:

hubbelig

Übersetzungen

Bearbeiten
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHubbel
[1, 2] Duden online „Hubbel
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hubbel

Quellen:

  1. Duden online „Hubbel
  2. Friederike Milbradt: Mit Elektroanschub auf den Teufelsberg. In: Zeit Online. 30. Januar 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 16. August 2014).
  3. David Whitehouse: Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Tropen, Stuttgart 2015 (übersetzt von Dorothee Merkel), ISBN 978-3-608-50148-3, Zitat Seite 83.