Hobbykeller (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Hobbykeller die Hobbykeller
Genitiv des Hobbykellers der Hobbykeller
Dativ dem Hobbykeller den Hobbykellern
Akkusativ den Hobbykeller die Hobbykeller

Worttrennung:

Hob·by·kel·ler, Plural: Hob·by·kel·ler

Aussprache:

IPA: [ˈhɔbiˌkɛlɐ]
Hörbeispiele:   Hobbykeller (Info)

Bedeutungen:

[1] Kellerraum, der so eingerichtet ist, dass man darin seinem Hobby nachgehen kann

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Hobby und Keller

Oberbegriffe:

[1] Kellerraum

Beispiele:

[1] „Wie zuvor 3D-Drucker befinden sich damit auch CNC-Fräsen vom gewerblichen Betrieb auf dem Weg in die Hobbykeller.“[1]
[1] „In unserer Studie zu dem "typisch Deutschen" haben wir herausgefunden, dass das produktive Werkeln oft im Hobbykeller oder im Verein stattfindet, also in berechenbaren Formen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Hobbykeller“, Seite 543.
[1] Duden online „Hobbykeller
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hobbykeller
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHobbykeller
[1] The Free Dictionary „Hobbykeller
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Hobbykeller

Quellen: