Hilfsangebot (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Hilfsangebot die Hilfsangebote
Genitiv des Hilfsangebots
des Hilfsangebotes
der Hilfsangebote
Dativ dem Hilfsangebot den Hilfsangeboten
Akkusativ das Hilfsangebot die Hilfsangebote

Worttrennung:

Hilfs·an·ge·bot, Plural: Hilfs·an·ge·bo·te

Aussprache:

IPA: [ˈhɪlfsʔanɡəˌboːt]
Hörbeispiele:   Hilfsangebot (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorschlag, dass und/oder wie bei einem bestimmten Problem geholfen werden kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Hilfe, dem Fugenelement -s und dem Substantiv Angebot

Oberbegriffe:

[1] Angebot

Beispiele:

[1] „Und bis zu diesem Zeitpunkt hatte er auch ihre Hilfsangebote abgelehnt – obwohl gerade Schizophrenie als sehr gut behandelbar gilt.“[1]
[1] „Dabei sieht Hackenberg das autonome Fahren vornehmlich als Hilfsangebot, um den Fahrer vor folgenreichen Fehlern zu schützen.“[2]
[1] „Nachdem ich mehrere Hilfsangebote ausgeschlagen hatte, erhielt ich Dr. Heizers Adresse und ging fort, auf der Suche nach seinem Wohnsitz.“[3]
[1] „Sehr erfreut über dieses Hilfsangebot hatte Thomas sich intensiv um seine finanzielle Basis für das geplante Unternehmen bemüht; und das nach Almuths endgültiger Zusage verstärkt.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Hilfsangebot
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalHilfsangebot
[1] The Free Dictionary „Hilfsangebot
[1] Duden online „Hilfsangebot

Quellen:

  1. Ingrid Eißele, Isabel Stettin: Wer tut so etwas - und warum?. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 96-98, Zitat Seite 98.
  2. auto motor und sport. Nummer 11/2014, Verlag Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Stuttgart 2014, Seite 24
  3. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 32. Englisches Original 1843.
  4. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 250.